Herzlich Willkommen auf der Homepage des Künstlers Gustav Hessing!

 

Gustav Hessing gehört zu den spannendsten österreichischen Malern des 20. Jahrhunderts, die bis heute noch zu wenig geschätzt werden.

Hessing zog in den 1930er Jahren nach Wien, um Kunst zu studieren. Seine frühen Arbeiten aus der Zwischenkriegszeit sind in starken Farben dem österreichischen Expressionismus verbunden, seine Vorbilder waren Richard Gerstl und Edvard Munch. Der Zweite Weltkrieg war für ihn eine schwere Zeit, er verlor sein Hab und Gut und viele Familienmitglieder wurden ermordet. In dieser Zeit entstanden düstere Aquarelle, die zu seinen Hauptwerken zählen. Im Krieg wurde ein Großteil seiner Arbeiten zerstört, eines der wenigen erhaltenen Werke ist die nackte Personifikation der Nacht. Gegen Ende der 1940er Jahre begann Hessing gegenständliche Abstraktionen zu malen, später wurden daraus geometrische Zeichensysteme. Ab den 1950er Jahren ließ er sich vom Surrealismus und Kubismus beeinflussen. Im Umkreis der „Phantasten“ um Edgar Jené entstanden dann dunkle, mystische Arbeiten mit einem surrealen Einschlag.

Gustav Hessing schuf Ölbilder, Aquarelle, Graphiken und Gobelinentwürfe, mehrere seiner Werke sind in öffentlichen Sammlungen Wiens.

 

Der Kunsthandel Widder ist spezialisiert auf Kunst des 20. Jahrhundert und berät Sie gerne in allen Fragen zu Gustav Hessing. Wenn Sie Interesse haben ein Werk von Gustav Hessing zu kaufen oder verkaufen, erreichen Sie uns per Telefon unter 01 / 512 45 69 oder 0676 / 629 81 21 oder per E-Mail unter office@kunsthandelwidder.com.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und laden Sie herzlich zu einem Besuch in unsere Galerie in Wien ein!

 

 


Web Development by NIKOLL.AT

Kunsthandel Widder

Johannesgasse 9-13

A-1010 Wien

Tel/Fax: 0043-1-512 45 69

Mobil: 0043-676-629 81 21

office@kunsthandelwidder.com

www.kunsthandelwidder.com